Über Cemile Camci.
Lebensweg mit Patina ...


Natürlich gehöre ich nicht zu den Menschen, die einen linearen Lebensweg haben. Meine Vita ist bewegt. In diesen Prozessen bin ich gereift und an meiner Lebensaufgabe gewachsen.

Heute bin ich zertifiziert als transaktionsanalytische Beraterin der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse.

Seit 2015 arbeite ich als Coach und Begleiterin mit Menschen auf der Suche nach den eigenen Wurzeln. Dabei ist die Stärkung der eigenen Identität und damit einer guten Autonomie mein Ziel. 

Ich bringe viel Erfahrung und kulturelle Einsichten in meiner Rolle als Coach für Unternehmen und Privatpersonen mit ein. Mein Lebensweg mit einigen Schleifen und Umwegen ist mir dabei eine wertvolle Ressource für die Arbeit in internationalen und kulturell vielfältigen Geschäftsumgebungen geworden. In Zusammenarbeit mit Therapeuten und erfahrenen Kollegen* kann ich auf ein sicheres Netzwerk zugreifen, was mich mit Demut und Dankbarkeit erfüllt.

Wenn man es so will, bin ich eine Brückenbauerin und Wertschätzungsbeauftragte für Brüche und Risse, die im Leben unsere Patina bilden und uns einzigartig werden lassen.



"Der Charakter ruht auf der Persönlichkeit,
nicht auf den Talenten."

W.Goethe

Und das war mein Weg ...

1970 wurde ich, Cemile Camci in Heidelberg geboren und lebte bis zu meinem 13. Lebensjahr hier in dieser schönen Stadt Heidelberg.

Mit 14 Jahren kam ich in der Türkei auf ein Internat. Ich fühlte mich damals, als wäre ich mit einem UFO aus Versehen auf dem falschen Planeten gelandet - es dauerte eine Weile, bis ich mich zurechtfand. So, mit der Sprache und der Kultur und allem.

1988 heiratete ich. Aus beruflichen Gründen meines Mannes (er war Richter und damit Beamter) zog ich mit ihm nach Anatolien. Durch die Bekanntschaft mit namhaften türkischen Meistern lernte ich das traditionelle Kunsthandwerk kennen und vor allem, wie es gehen kann, in der Fremde Heimat zu finden. Daraus wurde eine Heimn

Aus den Verknüpfungen von Orient und Okzident entstand damals mein Schwerpunkt: die transkulturelle Arbeit und die Fähigkeit, mich zwischen unterschiedlichen Kulturen sicher zu bewegen.

Inzwischen Mutter eines Sohnes und geschieden, kehrte ich in meine ursprüngliche Heimat Heidelberg zurück. Nach meinem Abitur folgte erst ein Studium als Kommunikationsdesignerin. Dies bildete die solide Basis für meine damalige Tätigkeit, die ich seit 2003 in meinem Atelier in der Heidelberger Altstadt ausübte. Ich habe immer die Kraft und Heilung für mich in der Schönheit gefunden. Egal ob es die Sprache war oder meine Seele mit einer inneren Schönheit zu kleiden - es hat mich getragen und gereift.

Nach acht Jahren schloss ich im November 2022 meine Ausbildung zur Transaktionsanalytischen Beraterin bei Dörthe Verres ab. Zahlreiche transkulturelle Kunstprojekte entstanden in den letzten 10 Jahren. Bei meinem ersten Projekt übernahm der Politgrafiker Klaus Staeck die Schirmherrschaft. Weitere Projekte wurden im Jahre 2021 und 2022, mit einem Stipendium des baden-württembergischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst unterstützt und realisiert (Mehr dazu unter www.aktiontoleranz.de).

Heute arbeite ich in einem Bereich, wo durch die Schönheit viel Heilung und Reflexion geschehen kann. Dabei geht es mir nicht um eine oberflächliche Schönheit. Es geht viel tiefer. Die Seele des Menschen birgt viel Schönheit in sich - oft verschüttet mit einer Schicht von Einschärfungen, Skriptverhalten und Glaubensätzen, die nicht mehr dienlich sind. Das zeigt sich im privaten Verhalten genauso wie in unserer Arbeit.

Ich bin sicher nicht die glamouröse Coaching-Frau. Eher Mensch mit viel Aufrichtigkeit und Wertschätzung für Ihre Geschichte. 

Mein Weg geht weiter...

Bis jetzt habe ich nur eine Begleitung in Prozessen als Coach angeboten. Aus aktuellem Anlass sehe ich immer mehr den Bedarf, die Seele ein Stück heilend zu begleiten. Damit ich auch therapeutisch arbeiten darf und kann, braucht es Aus- und Weiterbildungen. So bin ich gerade dabei, für meine Klienten mich weiterzubilden. Dazu mehr in der Auflistung.


Ausbildungen | Arbeiten | Zertifikate ...

Aktuell 

  1. Fortbildung zur prozessorientierten systemischen Aufstellungsarbeit bei Christiane und Holger Lier / Odenwald Institut. Mit einer Zertifizierung als Systemaufstellern durch das  DGfS (Januar 2025)
  2. Ausbildung zur Heilpraktikerin (Psychotherapie) April 2025.
  3. Fortbildung Biografiearbeit / Genprogrammarbeit mit anschließender Zertifizierung durch LebensMutig e.V. (Ende 2024)


  • 2011– 2022 Ausbildung zur transaktionsanalytischen Beraterin bei Frau Dörthe Verres
  • 2018 Durchführung mehrerer Seminare zur Transaktionsanalyse für Führungskräfte mit Frau Dörthe Verres in Griechenland
  • seit 2017 Coaching mit und über die Kunst im Atelier für Lebenskunst in Heidelberg
  • 2015 – heute Durchführung zahlreicher transkultureller Projekte (www.aktiontoleranz.de)
  • 2013 – heute Gründung der Papiermanufaktur (www.cdesign.de)
  • 2008  Fortbildung gewaltfreie Kommunikation bei Eberhard Scherez
  • 2003 – 2013 Beginn meiner Selbstständigkeit, Gründung einer Werbeagentur 
  • 1999 – 2001 Agentur Wurth, Mannheim – u. a. Umsetzung von Weltweiten Styleguides für Fuchs Petrolub AG, Projekte für Heidelberger Druckmaschinen AG ...
  • 1995 Studium Kommunikationsdesign FH
  • 1994 – 1995 Freie Mitarbeiterin bei Kolbai und Partner, Stuttgart; 
    Projekte für die Robert Bosch GmbH